free live tv online

Live Fernsehen in Deutschland

In Deutschland lässt sich das Mainstream-Fernsehen heute in drei Sparten unterteilen: Die öffentlich-rechtlichen Kanäle um ARD und ZDF, die sich vor allem an das ältere Publikum richten, die Privatsender um die RTLGroup und ProSiebenSat1 und die Pay-TV-Kanäle von Sky.
 
Die ARD, heute im Fernsehen auch "Das Erste" genannt, bestehen aus den neun Landesrundfunkanstalten WDR, SWR, SR, RBB, NDR, MDR, HR, BR und Radio Bremen, die jeweils zum "Ersten" beitragen und in jedem Bundesland als "Dritte" vertreten sind. Dazu kommen Spartensender wie EinsPlus und EinsFestival, sowie die für das Ausland konzipierte Deutsche Welle. Alle sind per Streaming zu sehen. Beim ZDF gibt es neben dem Hauptsender noch ZDFinfo, ZDFkultur und das innovative jugendlichere ZDFneo, deren Programme alle in der ZDF-Mediathek erhältlich sind. Abgerundet wird das öffentlich-rechtliche Programm vom Kinderkanal KiKA, Phoenix, 3sat (mit ORF und SRF) und dem deutsch-französischen Sender ARTE.
 
Die RTLGroup SA betreibt in Deutschland die frei empfangbaren Fernsehkanäle RTL, RTL II, VOX, SuperRTL, RTLNitro und den Nachrichtensender n-tv, deren Programme teilweise per Streaming und teilweise On Demand zur Verfügung stehen. Der größte Konkurrent ist die ProSiebenSat1 Media AG mit den Kanälen ProSieben, Sat1, kabel eins, Sat1 Gold, ProSieben Maxx und sixx aus. Auch hier sind viele Sendungen per Streaming kostenlos im Internet abrufbar, während für andere gezahlt werden muss. Daneben gibt es zahllose kleinere regionale und lokale Fernsehsender.
 

News, Kinder, Sport und Film 

Neben den Vollprogrammen gibt es in Deutschland eine Fülle verschiedener Spartensender. Im Bereich News sind dies vor allem n24 und n-tv, sowie Tagesschau24 der ARD. Beim Kinderprogramm sind der ARD/ZDF Kinderkanal KiKA, Nickelodeon und Cartoon Network führend, während beim Livesport der Bezahlsender Sky mit den Liveübertragungen der Bundesliga und der Champions League punktet. Frei empfangbare Livestreams bieten u.a. RTL mit der Formel Eins, das ZDF Champions League Magazin und die Europa League bei Kabel Eins. Online-Streaming von Filmen und TV-Serien ist in Deutschland immer beliebter geworden. US-Marktführer Netflix ist hier ebenso vertreten wie die deutschen Streamingsender Maxdome und Whatchever. 
 

TV aus 20 europäischen Ländern

Aus vielen anderen europäischen Ländern sind Streamingangebote auch in Deutschland verfügbar. Dazu gehören die Angebote der französischen Sender wie France 2, die italienischen Sender der RAI-Gruppe, einige Programme aus Großbritannien wie BBC World, sowie Sender aus der Türkei, den Niederlanden und Skandinavien. Aufgrund der Rechtesituation sind vor allem Nachrichten, Magazine und Eigenproduktionen als Streaming abrufbar, während viele Serien und ganze Kanäle für ausländische Zuschauer gesperrt sind.
 

Sendung Verpasst in den Nierderlanden         Perlen & Edelsteine